Jobsuche: Du kannst!

Inhalt

Sich Hilfe holen

Niemand weiß und kann alles, jeder kann ab und zu Hilfe gut brauchen. Es lohnt sich deswegen, in Erfahrung zu bringen, wo du schnell und unkompliziert Hilfe bekommst. Dazu musst du deine Situation genau darlegen und gezielt Fragen stellen können.

Bei den Berufsberatungsstellen und in den Informationszentren bekommst du sowohl Antworten als auch Hilfestellung, mit denen du deine Chance steigerst, einen Job zu finden. Aber die Leute da müssen wissen, was du von ihnen erwartest.

Unter anderem kannst du folgende Fragen stellen:

  • Ich möchte genauer wissen, zu welchen Berufen meine Interessen passen, nachdem ich verschiedene Interessenstests gemacht und verglichen habe."
  • Ich möchte verschiedene Berufe kennen lernen, weiß aber nicht, welche - und wie ich zu Adressen von passenden Betrieben komme."
  • Ich möchte meine Bewerbungsunterlagen überprüfen lassen."
  • Ich möchte einen 20-Sekunden Spot formulieren und präsentieren lernen."
  • Ich möchte ein Bewerbungsgespräch üben und Tipps bekommen, wie ich meine Kompetenzen sympathisch vermittle."
  • Ich bekomme dauernd Absagen und will lernen, gut damit umzugehen und mich besser zu bewerben."

Hast du Bedenken, einen möglichen Lehrbetrieb anzurufen und dich mit deinem ausländischen Namen oder deinem nicht ganz perfekten Deutsch gleich ins Aus zu setzen? Bitte eine/n Bildungs- und Berufsberater/in den ersten Anruf für dich zu tätigen.

Zögere nicht, Leute, die du magst, zu fragen, ob sie dir helfen, deinen Platz in der Arbeitswelt zu finden - und auch zu bekommen. Die meisten machen das gern – auch sie mussten mal ihren Weg zum Beruf finden.

Patronat
Autor/-in
Regula Zellweger
Revisor/-in
Ulrike Schriefl / Johanna Müller-Hauszer